DVD2one

DVD2one 2.4.1

So passt eine ganze DVD auf eine DVD-R mit 4.7 GB

Mit DVD2one fertigt man Kopien von nicht verschlüsselten DVDs an. Die Software schrumpft das Ausgangsmaterial auf 4,7 Gigabyte zurecht – passend für einschichtige Rohlinge. Dazu kodiert und komprimiert die Software den DVD-Film neu. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • praktische Ausschlußmöglichkeiten

Nachteile

  • nicht mehr unbedingt zeitgemäß
  • wenige Optionen

Herausragend
8

Mit DVD2one fertigt man Kopien von nicht verschlüsselten DVDs an. Die Software schrumpft das Ausgangsmaterial auf 4,7 Gigabyte zurecht – passend für einschichtige Rohlinge. Dazu kodiert und komprimiert die Software den DVD-Film neu.

Der Anwender wählt auf der Programmoberfläche von DVD2one die gewünschten Dateien einer DVD aus. DVD2one kodiert daraufhin das Video neu. Dieser Vorgang dauert je nach Hardware bis zu 30 Minuten. Auf Wunsch wählt man nur den eigenen Film und lässt Intros, Menüs, Bonusmaterial und zusätzliche Tonspuren außen vor. Einmal auf der Festplatte, brennt man die Multimedia-Dateien direkt aus DVD2one heraus auf einen Rohling.

Fazit DVD2one besticht durch eine denkbar einfache Programmoberfläche. Wenngleich ein DVD-Laufwerk heutzutage in der Regel Dual Layer-DVDs mit 8,5 GB verarbeitet ist DVD2oneX für ältere Laufwerke ein praktischer Helfer.

DVD2one

Download

DVD2one 2.4.1